Academy

Join our next webinars:


BlueVIS Masterclass

Chapter 2.1 Custom Modbus Configuration
18.04. - 18.04.2024
11:30 (CET – German time)

Join for free

BlueVIS Masterclass

Chapter 2.2 Optimieren mit FPP1 & FSM1
23.04. - 23.04.2024
11:30 (CET – German time)

Join for free
In situ Messung von Wasserstoffkonzentrationen – robust und stabil

BCP-H2

Messung von H2 Konzentrationen in binären nicht-entzündlichen Gasmischungen

Anwendungen für BCP-H2

BCP-H2 eignet sich hervorragend für den Einsatz im Bereich Wasserstoffproduktion mittels Algen. Aufgrund des Messprinzips ist der Sensor ausschließlich geeignet für binäre, nicht entzündliche Gasmixturen und liefert hier stabile Ergebnisse.

Wie alle BlueSens Sensoren darf der Sensor nicht als Warngerät oder in ATEX Zonen eingesetzt werden.

Technische Daten – kurz & kompakt

  • Messprinzip: Wärmeleitfähigkeit (für binäre, nicht entzündliche Gasmischungen)
  • Konzentrationsbereiche: H2: 0 – 10 Vol.%, 0 – 50 Vol.%, 0 – 100 Vol.%
  • Genauigkeit < 0.2% FS ± 3% Messwert (full scale)
  • Drift < ± 2% Messwert/Jahr
  • für verschiedene Temperaturbereiche erhältlich
  • Druckbereich 0.8 - 1.3 bar/11.6 – 18.85 psi absoluter Druck
  • Gehäuse: Aluminium (IP65) oder PA
  • Querempfindlichkeit: Der BCP-H2 zeigt die besten Messergebnisse in binären Gasgemischen oder Inertgasen

Der BCP-H2 ist ein kosteneffektiver Sensor der sich vor allem für den Einsatz im Bereich Wasserstoffproduktion durch Algen sehr gut eignet. Der Sensor nutzt das Prinzip der Wärmeleitfähigkeit was bedeutet, dass er Querempfindlichkeiten mit anderen Gasen aufweist. Der Grad der Querempfindlichkeiten hängt von der Wärmeleitfähigkeit der anderen Gase in der Mischung ab. Der Sensor eignet sich daher für binäre (nicht entzündliche) Gasgemische, wie e.g. H2/CO2, H2/N2 und H2/Ar.

BCP-H2 kann an jegliche Größe von Kuturgefäß angeschlossen werden. Egal ob Schüttelkolben oder (Photo)bioreactor, dank der zahlreichen mechanischen Anschlussmöglichkeiten passt er immer.

Alle Sensoren der BCP Serie sind wahlweise mit Aluminium- oder PA- Gehäuse erhältlich.

Wie andere Kunden unseren H2-Sensor nutzen

Kein Budget verschwenden mit „Use what you have“

Bevor Sie eine Neuanschaffung tätigen: schauen Sie mal durch Ihr Labor! Vielleicht reicht es schon aus nur einige Komponenten neu anzuschaffen und nicht gleich ein komplettes System. Wir können Ihnen helfen aus Ihrem (eventuell älteren) Equipment wieder voll funktionsfähige, moderne Systeme zusammenzustellen.

Suchen Sie in Ihren Laborschränken nach 

  • (älteren) Kulturgefäßen, Bioreaktoren oder Fermentermodellen
  • pH, pO2 Sonden
  • Rührerkontrolle
  • Digitale Massenfluss Controller oder Flow Meter
  • Pumpen für Feed und pH-Kontrolle
  • Offene Software BlueVIS 4.0
  • Gasanalysatoren, die zu Ihrer Applikation passen

Und? Haben Sie einige Komponenten gefunden? Perfekt! Mit BlueVIS, der offenen Bioprozess Software, können wir alle Komponenten anbinden und Ihr System zum Laufen bringen. Verschiedene Kommunikationsprotokolle sind bereits in BlueVIS integriert. Keine Sorge: Wenn Ihres nicht dabei ist, fügen wir es ein.

„Use what you have“ Nachhaltig agieren und das Invest geringhalten

  • Verschwenden Sie kein Geld für Installationen oder Trainings
  • Nutzen Sie Equipment von Herstellern, die SIE möchten
  • BlueVIS 4.0 ist kompatibel mit anderer Prozess Software über OPC

Erfahren Sie mehr

Der Vorteil kontinuierlicher Abgasanalyse

Sehen was passiert, wenn es passiert. Es muss nicht entweder oder sein. Lesen Sie hier warum Sie von der kontinuierlichen Gasanalyse von BlueSens profitieren, auch wenn Sie bereits ein Massenspektrometer (MS) besitzen.

Mehr erfahren

OEM-Sensoren – kundenspezifische Wünsche sind unser alltägliches Geschäft

Die hochwertige Messtechnik von  BlueSens integriert in Ihrem Gerät oder mit Ihrem Label versehen? Unsere Qualitätssensoren produzieren wir bereits für marktführende Fermenterhersteller als OEM-Produkte.

Wenn Sie an einer OEM-Lösung interessiert sind, dann

Kontaktieren Sie uns